Grundkurs Anthroposophische Pflege - diesen Kurs bieten wir zur Zeit nicht an

Ziele des Grundkurses Anthroposophische Pflege (IFAP) in München sind:


• Kenntnis aller grundlegenden Konzepte der Anthroposophischen Pflege
• Integration der gelernten Pflegemaßnahmen in den Pflegealltag
• Erfahrungen sammeln mit den Konzepten der Anthroposophischen Pflege
• reflektierte Arbeit an der Pflegequalität im Pflegealltag, der Beziehungsqualität und an der Selbstpflege
• Einführung von kollegialer Beratung und Begleitung der Kursteilnehmer
• Möglichkeit zur Registrierung als Anthroposophisch Pflegender beim Verband für Anthroposophische Pflege www.vfap.de , aufbauend auf die Registrierung beruflich Pflegender RbP beim DPR (Deutschen Pflegerat) www.dpr.de

 

Grundkursumfang 250 Stunden:

Eigenarbeit: Beobachtungsaufgaben anhand der Konzepte der Menschenkunde Rudolf Steiners, mit Auswertungen und Patientenbesprechungen Abschlussarbeit für examinierte Pflegende: Planung einer Pflege nach einem Konzept der Anthroposophischen Pflege und Auswertung des Pflegeverlaufs im 2. Kursjahr, Präsentation der Abschlussarbeit und Gespräch.

 

Sie bekommen weiterführende Möglichkeiten zur eigenen Entwicklung im Pflegeberuf. Durch den Grundkurs soll eine Grundlage zur Weiterbildung zum Experten für Anthroposophische Pflege(IFAP) gelegt werden.

Der integrierte Einführungskurs für Rhythmische Einreibungen nach Wegman/Hauschka (56Std., Dozentin: Ursi Soldner, Ausbilderin für Rhy.E.) ist ein Grundlagenkurs auf dem Weg zum Experten für Rhythmische Einreibungen (IFAP) und zum Ausbilder für Rhythmische Einreibungen (IFAP), mit Ausbildungsgängen am Dörthe-Krause-Institut in Herdecke.

 

So erreichen Sie uns:
Nikolaistr. 17

80802 München Schwabing

Tel.: (089) 39 58 86

E-Mail: info@fuer-einander.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© www.fuer-einander.de